Über mich

 

1961 in Schötmar (heute Bad Salzuflen) geboren, begann ich schon in frühester Jugend mit der Vogelhaltung und -zucht. Nachdem zunächst Prachtfinken, Weichfresser, Sittiche und einige andere Tierarten gehalten und gezüchtet wurden, folgte bald eine Spezialisierung auf Sittiche.

 

Seit 1977 AZ - Mitglied, erfolgte bereits 1978 die Wahl in den Vorstand der AZ Ortsgruppe Bad Salzuflen, eine Tätigkeit, die ich insgesamt 18 Jahre ausübte. Von 1986 bis heute bin ich in verschiedenen Funktionen im Vorstand der AZ Landesgruppe Ostwestfalen - Lippe tätig, u.a. seit 1993 als stellvertretender Gremiumsdelegierter der AZ - AGZ sowie von 2007 bis 2016 als Landesgruppensprecher.

 

Bei der 1988 gegründeten Interessengemeinschaft (IG) Loris, Fledermaus- und Feigenpapageien war ich Mitinitiator, Gründungsmitglied und später 13 Jahre der Sprecher dieser IG.

Nachdem ich seit August 2014 kommissarisch als stellvertretender Sprecher der AZ - AGZ IG Neophema Nord eingesetzt war, bin ich nun seit März 2016 gewählter Stellvertreter dieser IG. Des Weiteren bin ich im Bereich der AZ-AGZ der Koordinator der Arbeitsgruppe Neophemen.

 

Einige Jahre war ich im Wirtschaftsbeirat der AZ tätig. Im September 2015 habe ich vom AZ-Vorstand die Aufgaben des - erstmals in der AZ Geschichte berufenen - AZ-Pressereferenten übertragen bekommen.

Am 17.04.2016 wurde ich auf der AZ-Hauptversammlung in Marienfeld zum AZ-Vizepräsidenten gewählt.

Für diese und weitere Aktivitäten in der AZ wurden mir die AZ - Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold verliehen.

 

Im Laufe der Jahre habe ich nunmehr über 130 Vogelarten erfolgreich gezüchtet, einige davon auch  ausgestellt und mit meinen Nachzuchtvögeln mehrfach Bundesgruppensieger, Landessieger und Landesgruppensieger mit verschiedenen Sittichen und Agapornis- /Forpusarten errungen.

Im Jahre 1991 wurde die Zuchtrichterprüfung für Großsittich- und Papageienarten abgelegt. In dieser Eigenschaft folgten Einladungen zu Bewertungen in Deutschland und im benachbarten Ausland, aber auch nach Brasilien.

 

2000 habe ich zusätzlich die Prüfung zum Schulungsleiter Sachkunde VÖGEL gemäß § 2 TierSchG vom 25.05.1998 abgelegt und zahlreiche Schulungen durchgeführt.

 

1978 erschien mein erster Beitrag für eine Fachzeitschrift, dem bis heute weit über 300 Publikationen in verschiedenen in- und ausländischen Fachzeitschriften folgten. 1995, 2013 und 2015 erhielt ich für "hervorragende Zuchtberichte" in den AZ-Nachrichten / der AZ-Vogelinfo den Leopold-Keidel-Preis, 2008 erstmals die Leopold-Keidel-Medaille in Gold für die Arbeitsgemeinschaft AGZ, 2009 und 2016 folgten mit der Leopold-Keidel-Medaille in Bronze, 2010 und 2017 mit der Leopold-Keidel-Medaille in Silber sowie 2011, 2012, 2014 und 2015 wiederum mit der Leopold-Keidel-Medaille in Gold, alle ebenfalls in der AGZ, weitere Auszeichnungen für meine Veröffentlichungen.

2015 habe ich die Redaktion des neuen Fachmagazins "Neophema & Neopsephotus Spezial" übernommen.

 

In Autorengemeinschaft mit Renate Ehlenbröker und Eckhard Lietzow sind vier Fachbücher entstanden, von denen eins in die französische Sprache übersetzt wurde und mittlerweile in der 2. Auflage verfügbar ist. Diesen vier Büchern folgte mit dem Buch "Neophema / Neopsephotus - Die Grassitticharten und ihre Mutationen" ein weiteres Werk als Einzelautor.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jörg Ehlenbröker